Tiergestützte Therapie

»Tierapie ist die beste Therapie

Es ist keine Schande, auf den Hund zu kommen, ganz im Gegenteil!
Bernd Körner, selber Pädagoge und Therapeut in der Sucht und Psychatriearbeit, ist nach langjähriger Arbeit an Depressionen und dem Burnout-Syndrom erkrankt und mit 57 Jahren in den Vorruhestand gekommen. Er kann ein Lied über diese immer häufiger auftretenden Krankheiten singen; denn Bernd, selber Gitarrist, hat nach seiner achtwöchigen Therapie, diesen Klagesong geschrieben und komponiert. Seine beiden Hunde, ein Labradormix Bootsmann und ein Bernersennenhund Unkas, haben ihn in dieser schwierigen Phase begleitet. Aber so richtig “Land sehen“ ging noch nicht. Aber wer konnte ihm da helfen? Es musste also ein LAND"SEHER" her. Jetzt ist die dritte Therapeutin da: Maja von der Schwanenburg.
Unser Haushalt besteht aus drei Hunden und zwei Menschen. Wer sich angesprochen fühlt und wen meine CD interessiert, weil es ihm oder ihr genau so ergeht wie mir, kann mir schreiben oder das Lied bestellen bei caracol@email.de.
Auch Fragen bezüglich meiner Krankheit und "wie komme ich auf den Hund?" beantworte ich gerne. Bis hierhin erstmal und vielen Dank an Dagmar und Jürgen Kapic, die mir geholfen haben, wieder LAND"SEHER" zu werden.

Grüße an alle Tierapiefreunde